Das Programm zu Stärkung der Eigenverantwortung
Die Trainingsraum-Methode

Dr. Heidrun Bründel und Erika Simon

Hauptnavigation


Bereichsnavigation



Hauptinhalt

Schulinterne Fortbildung

Darstellung des Programms (Information, Grundgedanke, Prozedere, Frageprozess)

Voraussetzung für eine Implementierung des Programms ist ein deutlicher Wunsch des Kollegiums, andere pädagogische Maßnahmen und Reaktionen auf Unterrichtsstörungen zur Verfügung zu haben und die Bereitschaft, sich auf kollegiumsinternen Konferenzen über neue Ideen und Vorgehensweisen informieren zu lassen. Sinn dieser Konferenz ist es, zu informieren und zu sensibilisieren. Die Entscheidung des Kollegiums über die Einführung des Programms kann dann in einer nachfolgenden Konferenz erfolgen.

Gesprächstraining für Trainingsraumlehrerinnen und -lehrer

Bei den zukünftigen Trainingsraumlehrerinnen und -lehrern besteht zunächst eine große Unsicherheit, ob sie sich auch sicher und stark genug fühlen, die Gespräche im Trainingsraum zu führen. Daher ist es notwendig, dass sie von Schulpsychologen oder auch internen oder externen Beratungslehrern begleitet und unterstützt werden.
Während dieser Trainingseinheiten werden die Lehrerinnen und Lehrer in kooperativer Gesprächsführung geschult und im Rollenspiel darin geübt, die Trainingsraumgespräche zu führen.

Alle schulinternen oder auch schulformübergreifenden Fortbildungen zur Vorstellung des Programms, zur Darstellung der Grundidee und des Prozedere einschließlich der Gesprächsführung im Trainingsraum werden von Dr. Heidrun Bründel oder von Erika Simon durchgeführt. s. Kontakt.